Neue Corona-Regeln ab dem 17.01.2021

Mit Beginn dieser Woche (17.1.2022) tritt wieder eine neue Corona-Schulverordnung in Kraft, die vor allem die Test-und die Quarantäneregeln betrifft.

Damit gilt u.a. Folgendes:

  • Bis Mitte März wird die Testfrequenz auf drei Testungen pro Woche festgelegt, die auch für Geimpfte, Genesene und „Geboosterte“ gilt. (Mo-Mi-Fr)
  • In einem Infektionsfall (PCR-Test positiv) gilt für die Sitznachbarn keine „Absonderungspflicht“ mehr; in Einzelfällen, in denen Schutzmaßnahmen nicht eingehalten worden sind, kann eine „Absonderung“ (für fünf Tage) in Betracht kommen. Ausgenommen von Quarantäneregelungen sind „Geboosterte“, „frisch doppelt Geimpfte, geimpfte Genesene und und „frisch“ Genesene. Grundsätzlich erhalten die Lerngruppen bzw. deren Eltern von der Schule die Information über einen bestätigten Infektionsfall und ein entsprechendes Informationsschreiben. Für infizierte Schülerinnen und Schüler gilt eine Quarantäne von sieben Tagen in Verbindung mit einer Bescheinigung über einen negativen Schnelltest am siebten Tag.

Zu den Zugangsvoraussetzungen zur Schule heißt es darin unter anderem:

  • „Der Zugang zu Schulen im Zusammenhang mit einer schulischen Veranstaltung sowie der Zugang zu sonstigen schulischen Präsenzveranstaltungen sind allen Personen untersagt, die der Schule keinen Nachweis über ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus (negatives Testergebnis) nach Absatz 2 vorlegen; dies gilt unabhängig davon, ob die jeweilige Person im Sinne von § 2 Nummer 2 oder 4 SchAusnahmV geimpft oder genesen ist.“

Diese Regelung betrifft somit auch die Teilnahme der Elternvertreterinnen und -vertreter an den aktuellen Zeugniskonferenzen; es ist aber möglich, hier im Hause rechtzeitig vor Beginn der Konferenz einen Test durchzuführen.

Zur aktuellen Situation (Stand: 10.1.2022)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die neuesten Corona-Verordnungen sind mittlerweile auch schon wieder überarbeitet worden; folgende Punkte sind für unsere Schule jetzt aktuell von Bedeutung:

  • Auch in der kommenden Woche (17.1. bis 22.1.) finden an allen Schultagen Testungen in den Klassen zu Beginn des Unterrichts statt.
  • Die Verpflichtung zum konsequenten Tragen des Mund-Nasen-Schutzes bleibt wie bisher bestehen.
  • Alle außerunterrichtlichen Angebote dürfen bis zum 23. Januar nicht stattfinden. Darunter fallen auch die Trainings- und Förderkurse am Nachmittag.
  • Für das Fach Sport gilt, dass die Fachanforderungen in der Sekundarstufe ausgesetzt sind, der Unterricht möglichst im Freien stattfinden sollte und der Abstand weiterhin eingehalten werden muss. Es finden keine schulinternen und schulübergreifenden Wettkämpfe statt.
  • Für den Musikunterricht gilt, dass kein Singen und Spielen von Blasinstrumenten stattfinden darf.
  • Wichtig ist, dass die Schule über die Klassenleitungen umgehend über Krankheits- bzw. Quarantänefälle informiert wird, auch damit Unterrichtsmaterialien und Aufgaben digital zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere allgemeine Informationen sind auf der Homepage des Bildungsministeriums zu finden!

Für alle Schülerinnen und Schüler, die sich als Kontaktpersonen oder Infizierte in Quarantäne befinden, gilt unser Distanzlernkonzept.

Trotz allem aber wünschen wir allen einen guten Start in das neue Jahr an der Schule!

Die Schulleitung der LG

Neuregelung des Informationsabends für die Eltern der Viertklässler

Liebe Eltern der jetzigen Viertklässler,

in schwierigen Zeiten bedarf es einfacher Lösungen!

Seit dem 3. Januar 2022 dürfen in SH bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur noch 50 Personen unter der 2 G-Regelung zusammenkommen. Diese Verordnung zwingt uns zu neuen Lösungen bzgl. des bereits angekündigten Informationsabends am 3.2.22 an der LG.

Nunmehr bitten wir Sie, sich in unserem Sekretariat bei Frau Haase telefonisch für die Info-Veranstaltung anzumelden (Tel.: 04541 86 29 0). Da vermutlich ein Veranstaltungstermin nicht ausreichen wird, haben wir eine zweite Veranstaltung am Mittwoch, dem 2. Februar 2022, ebenfalls um 19.00 Uhr in der Aula der LG eingerichtet. Sollten die Kapazitäten auch dann nicht ausreichen, werden wir einen dritten Abendtermin anbieten.

Bitte richten Sie sich darauf ein, dass beim Betreten des Foyers der LG Ihr Impfstatus mit Personalausweiskontrolle geprüft werden muss und halten Sie die Unterlagen bereit. Damit möglichst viele Eltern das Angebot wahrnehmen können, wären wir dankbar dafür, dass pro Familie nur ein Elternteil zu der Veranstaltung angemeldet wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte schauen Sie kurz vor den Veranstaltungsterminen auch auf unsere Schulhomepage, falls noch zeitnah weitere ministerielle Änderungen vorgenommen werden und dieser Infoabend so, wie jetzt geplant, auch wirklich stattfinden darf ( https://lg-ratzeburg.de).

 

Mit freundlichem Gruß

Silke Stolzenbach

Informationsabend Profiloberstufe 2022-2025

am Donnerstag, den 24.02.2022, um 19 Uhr in der Aula der Lauenburgischen Gelehrtenschule

Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, deren Kinder derzeit die 9. Klassen an der LG besuchen, und an Schüler und deren Eltern, die zum Besuch der Oberstufe an die LG wechseln möchten.

Wir werden Sie an diesem Abend über Aufbau und Organisation der Profiloberstufe im Allgemeinen und über die an unserer Schule angebotenen Wege zum Abitur im Besonderen informieren. Sie erhalten Informationen zu den Fächern und Belegpflichten und den Ablauf der Profilwahlen.

Im Anschluss an die Präsentation besteht die Möglichkeit zur Aussprache und Fragen zu stellen.

 

Sollte die Personenzahl auf 50 im Innenraum beschränkt sein, werden wir zwei Veranstaltungen anbieten. Bitte informieren Sie sich über Änderungen auf unserer Homepage.

 

Eltern und Schüler von anderen Schulen möchten wir bitten, sich vorab telefonisch unter 04541-86290 anzumelden.

Für einen Besuch an der LG sind ferner die aktuellen Corona-Bedingungen zu bedenken. Bitte weisen Sie je nach Verordnungslage bei Ihrer Ankunft im Foyer der LG Ihren Impfstatus nach bzw. einen aktuellen Test oder gar beides.

Wiebke Bockhop (Oberstufenleiterin)

Weihnachtsbrief des Schulleiters 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Wenn ich im letzten Weihnachtsbrief am Ende ein “unbeschwerteres Jahr 2021” gewünscht habe, dann kann ich immerhin feststellen, dass es das insgesamt war: Nicht nur, dass das Gefühl des Ausgeliefertseins, der Machtlosigkeit angesichts einer körperlichen Bedrohung durch die Möglichkeit des Schutzes durch eine Impfung abgeschwächt worden sind – jedenfalls für die meisten von uns oder, noch wichtiger, für die Schwächsten, Bedrohtesten in unseren Familien, für die man ja Verantwortung trug und trägt. Auch in der Schule ist es nach der entbehrungsreichen Phase des Home-Schoolings seit der Wiederaufnahme des Unterrichts bergauf gegangen: Selbst wenn man nicht immer alles gut finden musste, was an Rahmenbedingungen durch die Politik vorgegeben wurde, so war es doch insgesamt verlässlich. Was als rote Linien angekündigt wurde, vor allem das Festhalten am Präsenzunterricht, haben wir umsetzen können.

Aber nicht nur das: Es regen sich selbst unter diesen, zuletzt wieder erschwerten Umständen überall zarte Pflänzchen dessen, was Schule neben dem Unterricht ausmacht und lebens-, wenn nicht sogar liebenswert macht: Wir haben uns wieder auf Klassenfahrten und Exkursionen begeben, wir haben Sportturniere veranstaltet, wir hatten Klassenfeste und Übernachtungspartys, Mathe-Olympiade, Vorlesewettbewerb, Klassensprechertraining, Lange Nacht der Mathematik… und blickt man nur auf die letzten Wochen zurück, so gab es mit dem Konzert im Ratzeburger Dom, der „Bühne frei“-Veranstaltung am letzten Freitag und der Weihnachtsfeier für die Sextaner und Quintaner noch ein paar Highlights, die unsere LG ausmachen und wo man spüren konnte, mit wie viel Herzblut und Beteiligung solche Elemente von Schulkultur begleitet werden.

Richten wir den Blick aufs neue Jahr, besteht die wesentliche Hoffnung darin, auf diesem Weg fortschreiten zu können: Unterricht in Präsenz und die Realisierung von Möglichkeiten außerunterrichtlicher Angebote. Dass wir dabei nicht aus den Augen verlieren dürfen, dass es gleichzeitig und noch sehr lange um die Aufarbeitung von entstandenen Defiziten gehen muss, sei auch an dieser Stelle noch einmal betont. Diese Defizite sind nicht nur fachlicher Natur, sondern beziehen sich auch auf den pädagogischen Bereich, auf das soziale Miteinander, das gemeinsame Verantwortungsbewusstsein. Einiges hat durch das Getrenntsein zwangsläufig Schaden genommen. Auch hier möchten wir im nächsten Jahr verstärkt ansetzen. Aus der Vorgabe des Bildungsministeriums zum „Lernen aus der Pandemie“ hat eine Arbeitsgruppe konkrete Vorhaben für die Zukunft abgeleitet, die sich z. B. eben auch auf erlebnispädagogische Bausteine oder auf das soziale Miteinander stärkende Aktionstage erstrecken. Diese Vorschläge sollen auf einem Schulentwicklungstag am 04.02.2022 weiter besprochen und konkretisiert werden, um sie, zumindest teilweise, noch im laufenden Schuljahr zur Anwendung zu bringen.

Eine weitere Herausforderung besteht in der Digitalisierung der LG. Dass in diesem Schuljahr das Erproben verschiedenster Formate möglich sein soll, heißt nicht, dass in Zukunft jeder machen kann, was er will. Vielmehr geht es darum, sich auf Verfahren, Möglichkeiten und Mediennutzungen zu verständigen, die niemanden ausschließen, aber die Bandbreite unterrichtlicher Möglichkeiten vergrößern. Dass an diesem Prozess auch Schülerinnen und Schüler entscheidend mitwirken, hat sich auf der letzten Schulkonferenz gezeigt, als die Beiträge aus dieser Gruppe stärkste Beachtung fanden.

Auf der anderen Seite gibt es auch Dinge, die wir notgedrungen in den Hintergrund treten lassen müssen: die Einführung des Kabinettsystems, die Entwicklung nachhaltiger Projekte wie Mülltrennung oder „Gesunde Schule“ werden erst verspätet wieder in den Fokus treten, nämlich dann, wenn gewährleistet ist, dass Kontinuität nicht nur eine Hoffnung, sondern Gewissheit ist.

 

Eines ist Immerhin gewiss: Weihnachten steht vor der Tür und damit das Fest der Hoffnung und der Wünsche! Ich hoffe und wünsche mir deshalb, dass für Sie und euch Tage der Fröhlichkeit, der Besinnung, des Innehaltens möglich sein werden! Wir blicken gemeinsam zurück auf ein Jahr, das extrem herausfordernd war, das aber im wahrsten Sinne des Wortes auch lehrreich war, wenn man über Werte nachdenkt. Der Wert gemeinsamer Verantwortung, Toleranz gegenüber anderen Meinungen und nicht zuletzt auch von Schule hat sich wohl nie in jüngerer Vergangenheit so erwiesen wie 2021.

Ich wünsche Ihnen und euch ein gesundes und weniger herausforderndes Jahr 2022!

Thomas Engelbrecht

 

Konzert der LG-Chöre im Ratzeburger Dom

Zum ersten Mal seit über zwei Jahren veranstalten die verschiedenen Chorgruppen der Lauenburgischen Gelehrtenschule am kommenden Samstag, 27.11., um 17:00 ein gemeinsames Konzert im Ratzeburger Dom.

Seit Beginn der coronabedingten Einschränkungen sind Chorproben – wenn überhaupt – nur unter erschwerten Bedingungen möglich gewesen. Zuletzt konnte zumindest ohne Maske, wenn auch zeitweise im Freien und stets mit erhöhten Abständen unter den Sängerinnen und Sängern, gesungen werden. So konnten die Chöre seit Beginn des Schuljahres erstmals wieder ein Programm einstudieren, das am Vorabend des 1. Advent zur Aufführung gelangen soll.

Beteiligt sind die Chorklassen, der Mittelstufenchor sowie der Schulchor. Letzterer wird verstärkt durch Sängerinnen und Sänger der letzten Abiturjahrgänge, die aufgrund der damals geltenden Beschränkungen nicht ihre Abschiedskonzerte geben konnten.

Zentrales Werk des Konzerts ist das „Gloria“ von Antonio Vivaldi, bei dem der Chor von einem Kammerorchester mit Musizierenden der Musikhochschule Lübeck begleitet wird.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, unterliegt allerdings einigen Hygienebestimmungen.

Besucher des Konzerts müssen genesen oder geimpft sein (2G), ein entsprechender Nachweis muss beim Einlass vorgelegt werden. Zusätzlich werden alle Besucher gebeten, sich vor dem Konzert zu testen und während der Veranstaltung eine Maske zu tragen.

Am Ausgang wird um Spenden zur Unterstützung der Chorarbeit an der LG gebeten.

J.Kurowski, C.Reisser und J. Thomas

100 philosophische Gedanken

„Die UNESCO-Generalkonferenz erklärte 2005 den dritten Donnerstag im November zum Tag der Philosophie. In allen UNESCO-Mitgliedstaaten soll der Tag durch Veranstaltungen von Schulen, Universitäten, Volkshochschulen, philosophischen Gesellschaften und ähnlichen Einrichtungen gefeiert werden. Der Welttag lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf philosophische Fragen und auf die Philosophie als Disziplin.“ (https://www.unesco.de/wissen/wissenschaft/ethik-und-philosophie).

Auch die Philosophieschülerinnen und –schüler der LG haben in diesem Jahr wieder am Welttag der Philosophie teilgenommen und 100 Fragen in Form von Schreibgesprächen mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern geteilt. Vielen Dank für euer Engagement und eure spannenden Gedanken!

Eure Philosophie Fachschaft

Wiedereinführung der Maskenpflicht

Neue Regelungen:

  • Nachdem die Maskenpflicht zuvor am Sitzplatz ausgesetzt worden war, gilt sie nun wieder im gesamten Schulgebäude. Eine Ausnahme soll lediglich dann gemacht werden, wenn es um Spracherwerb geht. (z.B. Deutschunterricht, DaZ oder auch wenn es pädagogisch geboten ist, wie in bestimmten Situationen im Förderbereich).
  • Die Testpflicht gilt weiter: Alle ungeimpften Schülerinnen und Schüler MÜSSEN sich zwei Mal pro Woche in der Schule testen; die geimpften und genesenen Schülerinnen und Schüler SOLLEN die Gelegenheit wahrnehmen, sich in der Schule zu testen. Das gilt ebenso für alle an Schule Beschäftigten.
  • Sollte es einen bestätigten Fall in einer Lerngruppe geben, wird in dieser Lerngruppe auch weiterhin fünf Schultage lang TÄGLICH getestet. Auch den Genesenen und Geimpften wird dringend empfohlen, an den Testungen in der Schule teilzunehmen.
  • Die rechtliche Umsetzung erfolgt zu Montag; Ministerin Prien ruft dazu auf, ab sofort wieder im gesamten Schulgebäude Masken zu tragen, auch an den Sitzplätzen.

Eine Mitteilung an Euch…

Alle Infos inklusive Anmeldebogen zum Download finden Sie unter https://lg-ratzeburg.de/?page_id=429