Profil Unterricht Aktivitäten Schüler Lehrer Leitung Eltern Vereine Gebäude LG aktuell Terminplan
Startseite LG aktuell

LG aktuell


Impressum und Datenschutzerklärung

LG aktuell

Terminplan
Termine für zukünftige Fünftklässlerinnen und Fünftklässler
Speisepläne

Auf dieser Seite findert ihr/finden Sie aktuelle Meldungen aus dem laufenden Schuljahr.

Archive: 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17


Bilder aus dem AnNa-Unterricht

2. Juli 2018/Fel

Fotos: Schüler/Chr. Biehl


Kanuwandertheater

2. Juli 2018/Fel

Von Johanna Szemkus
Fotos: Hanno Brinkmann

Am vergangen Freitag, den 29.06.2018 fand im Rahmen des KulturSommers am Kanal – dem Kunst- und Kulturfest im Kreis Herzogtum Lauenburg – das Kanuwandertheater statt. Dabei fuhr das Publikum, das in fünf Gruppen eingeteilt war, in Kanus den Schaalseekanal entlang und die an der Strecke verteilten Schauspieler führten ihre Szenen auf. In diesem Jahr wurde Shakespeares „Sommernachtstraum“ aufgeführt: Das Stück handelt von dem Feenkönig Oberon, der seiner Gattin Titania einen Streich spielen will, jungen Verliebten, die am Ufer umherstreifen und einer Gruppe junger Schauspieler, die ein Theaterstück einstudieren wollen. Und dann ist da noch der verwirrte Kobold Puck.
Bei bestem Wetter haben die 10Ea und Mitglieder der Theater-AG dabei selbst mit zwei Szenen teilgenommen, die vorher mit der Regisseurin Kerstin Steeb besprochen und eingeübt worden waren. Am Donnerstagabend fand am Stadthauptmannshof in Mölln die Generalprobe statt. Dort konnten die 14 teilnehmenden Gruppen einmal das ganze Stück bewundern, wo besonders die Vielfalt der Schauspielgruppen auffiel: von einer Grundschulklasse, Chorgruppen und Folkbands bis zu Schauspielprofis war alles zu finden.
Als dann der Tag gekommen war, meisterten wir unsere fünf Aufführungen (fast) fehlerfrei und hatten in den Pausen sehr viel Spaß und gute Laune. Rückblickend betrachtet war es eine einzigartige und tolle Erfahrung, bei so einem Theaterstück mitwirken zu dürfen.

Die Spieler warten gespannt auf ihren Einsatz am Schaalseekanal.

Szenenfoto

Szenenfoto

Theater-AG und Lola Band

Szenenfoto: Pyramus (Bella) und Thisbe (Paul) begegnen sich durch das Loch in der Wand (Anna), im Hintergrund der Prolog (Carlotta).

Ronja und Birk machen die Aula unsicher

2. Juli 2018/Fel

Von Luc Petzold

Das Theaterstück „Ronja Räubertochter“, inszeniert von Herrn Brinkmann, wurde an unserer Schule am 25. und 26. Juni auf die Bühne gebracht.
Ein Wahlpflichtunterricht-Kurs Ästhetik des 9. Jahrganges führte das Stück auf. Die rund 25 Schülerinnen und Schüler hatten sich über ein Schuljahr mit dem Roman von Astrid Lindgren beschäftigt und ihn szenisch bearbeitet. Es wurde eine Aufführung, in der Musik, Kunst und Darstellendes Spiel zusammengefügt wurden: ein Gesamtkunstwerk.
Nichts wurde dem Zufall überlassen: Licht- und Musik, das Bühnenbild mit der nötigen Technik, alle Rollen des Stücks wurden natürlich von den Schülern übernommen. Die Kostüme für alle Darsteller waren unter der Anleitung von Frau Paulus entstanden. Die Musik wurde ebenfalls von Kursmitgliedern live gespielt, die Songs waren alle in Begleitung von Herrn Thomas selbst komponiert worden.
Der Streit der beiden Räuberhauptmänner Mattis (Rachael Zeinecker) und Borka (Johann Teßmer) um die Vorherschafft im Wald wurde tatkräftig in Szene gesetzt. Die Kinder Ronja (Inga Nordmann) und Birk (Jork Steffen), übernehmen die Feindschaft ihrer Väter, verlieben sich allerdings am Ende ineinander. Die Mutter von Ronja, Lowis (Winifred Bernd) und etlicher Räuber (u.a. Isabelle Rehmet, Belinda Engelbrecht, Jule Overbeck und Marieke Hafemann) sowie Graugnome und Wilddruden sorgten für märchenhafte Stimmung.
Die Auftritte beider Abende waren sehr gelungen und mitreißend. Man kann sich nur wünschen, dass die Akteure dem Theaterspiel treu bleiben und uns mit weiteren Stücken in Zukunft erfreuen werden.
Ich als Zuschauer war gefesselt von der großen Hingabe der Akteure und dem Einklang aus Musik und Darstellung. Es wäre bestimmt sinnvoll die Werbetrommel mehr zu rühren, damit ein noch breiteres Publikum Zugang bekommt.


Plakat: Till Reisener


Die Ballonfahrt

29. Juni 2018/Fel

Von Yara, Hannah und Jessica

Als Höhepunkt des letztjährigen Sponsorenlaufes waren drei Schülerinnen ausgelost worden, die mit auf eine Ballonfahrt durften. Am 26. Juni 2018 machten sie sich jetzt endlich bereit, um ins Abenteuer zu starten. Die drei Ausgewählten mussten früh in der Schule sein, da die Fahrt schon um 7.30 Uhr begann. Sie starteten an der LG, fuhren über sie hinweg und über den Ratzeburger See in Richtung Ziethen. Dort landeten sie anderthalb Stunden später kurz hinter Mustin. Diese Fahrt wird den Kindern wohl für immer im Gedächtnis bleiben, begleitet wurden sie von unserem Hausmeister, unserer Sekretärin und Elternvertretern.

Fotos: M. Wachter


JtfO-Landesfinale Leichtathletik:

Silber für die WIV-Mädchen-Mannschaft
29 Juni 2018/Fel

Von Larissa Schmidt

Großer Jubel beim JtfO-Landesfinale in Büdelsdorf: Die WIV-Mädchen-Leichtathletik-mannschaft der LG erkämpfte sich unter den besten acht Schulmannschaften Schleswig-Holsteins den zweiten Platz! Die frisch gebackenen Vizelandesmeisterinnen (siehe Foto) v.l. Ella Wedemann, Lara Wichmann, Alina Köster, Paula Hadenfeldt, Freya Langhans (hinten), Joelina zur Kammer, Linnéa Noffke und Jette Overbeck (vorne) sprangen bei ihrer Premiere auf Landesebene mit tollem Teamgeist und vielen persönlichen Bestleistungen verdienter-maßen auf das Siegerpodest.
Die WIV-Jungen und die WII-Jungen, die sich ebenfalls für das Leichtathletik-Landesfinale qualifiziert hatten, zeigten gute Teamleistungen und belegten in der Endabrechnung einen vierten (WII) bzw. sechsten (WIV) Platz.

Foto: L. Schmidt


„Der Schatz des Störtebeker“

Foto: J. Thomas

26. Juni 2018/Fel

Von Joachim Thomas

Eine geheimnisvolle Schatzkarte führt eine Königin, einen Dieb und eine Wirtin mit ihren Töchtern auf die Insel Elfenland, die außer von Elfen, von einer gefährlichen Spinnenfrau und dem Riesenaffen Ping Pong bewohnt wird. Bevor der Schatz geborgen wird, muss eine Seeschlacht bestritten werden, und der berühmte Degenfechter Mustafe muss sich aus den Fängen einer liebestollen Meerjungfrau befreien. Und immer wieder tritt der vergessliche Doppelpirat mit gespaltener Persönlichkeit in Erscheinung, der mit seinen wirren Äußerungen seine ärgsten Feinde zur Verzweiflung bringt.
Ein Jahr lang hat die Unterstufen-Musical-AG an der LG geprobt und das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Begleitet von einer Schülerband werden die etwa 25 beteiligten Schülerinnen und Schüler am Schuljahresende nochmals zu Hochtouren auflaufen und ihr Publikum blendend unterhalten.
Aufführung sind am Donnerstag, 28.6., und Freitag, 29.6., jeweils um 19:00 in der Aula der LG. Der Eintritt ist frei, am Aufgang wird um Spenden gebeten.

Klassensprechertraining

Es geht voran: Klassensprecher trainieren in Folgemodul
8. März 2018/Fel

Von: Schülersprecher

Wie jedes Jahr fand auch dieses Mal wieder ein Klassensprechertraining unter der Leitung von Peter Linnenkohl und Wolfgang Retz statt. Am vergangenem Freitag, dem 02. März 2018 haben sich 31 Klassensprecher und Klassensprecherinnen der Ratzeburger Schulen GLS, LG und Pestalozzi in der Aula der Lauenburgischen Gelehrtenschule für dieses 2. Klassensprechertraining getroffen. Nach einem kräftigenden Mittagessen folgten intensive Gruppenarbeiten. Dort wurde sowohl erarbeitet, was eigentlich die Schulkonferenz ist, sowie was WIR tun können, um uns in der Schule wohler zu fühlen. Zudem wurde der neuste Stand an den Schulen untereinander ausgetauscht.

Hier einige Ergebnisse in der Zusammenfassung:

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz ist das oberste Beschlussgremium der Schule, welches zu je einem Drittel aus Schülern, Eltern und Lehrern besteht. In der Regel werden in den nicht öffentlichen Sitzungen Themen wie beispielsweise die Pausenordnung besprochen, darüber diskutiert und abgestimmt. Sie kann auf Wunsch einberufen werden, wenn ein Drittel der gewählten Mitglieder dafür stimmt. Die Vertreter werden für eine Dauer von 2 Jahre von der jeweiligen Gremien (Elternbeirat, SV, Lehrerkonferenz) gewählt.

Wohlfühlen in der Schule
Der Großteil der Klassensprecher ist zu dem Ergebnis gekommen, dass eine saubere Umgebung zum Wohlwühlfaktor der Schule beitragen würde. Daher sollte jeder auf seine Hinterlassenschaften achten und Müll oder Dreck beseitigen.
Auch ein freundlicher und gesitteter Umgang verbessert das Klima an der Schule. Um dies zu erreichen, sollte jeder auf seine Ausdrucksweise und Umgangsformen achten und sich an Regeln halten.

Im Einzelnen kamen die Gruppen zu den in den nachfolgenden Bildern aufgezeigten und im Anschluss jeweils mit allen diskutierten Punkten:


Abb. 1: Projekte der SV und der Klassensprecher (m/w) (Foto: P. Linnenkohl)

Abb. 2: Was können Schüler und Lehrer (mehr) beitragen, damit sich alle in der Schule wohler fühlen? (Foto: P. Linnenkohl)

Textergänzung

Von Wolfgang Reetz

Dieses Folgemodul im Anschluss an das mehrtägige Auftakttraining vom Oktober 2017 zeigte einmal mehr, mit welcher Energie und welcher Motivation die jungen Mandatsträger (m/w) sich ihrer Aufgabe als Klassensprecher (m/w) annehmen, immerhin galt es dafür auch einen Freitagnachmittag einzubringen. Dabei ist immer wieder erfreulich, mit welcher Offenheit und Vorbehaltlosigkeit die Jugendlichen der verschiedenen Schulen trotz unterschiedlicher Voraussetzungen zusammenarbeiten: So entwickelt sich ein gemeinsames Verantwortungsgefühl und eine Kultur der wechselseitigen Unterstützung auf dem Weg zu gelebter Mitverantwortung und Mitbestimmung.

Abb. 3: Die gemeinsame Ergebnisfindung (Foto: P. Linnenkohl)


Gerade im Themenkomplex „Schulkonferenz“, in dem aus den §§ 62, 68 des Schulgesetzes SH durch die Gruppen herausgefiltert wurde, welche Mitgestaltungsmöglichkeiten es gibt, sahen wir immer wieder in erstaunte Gesichter ob der darin enthaltenen Ansatzpunkte. Nur über die Kenntnis der gegebenen Räume lassen sich diese im Rahmen der Mitverantwortung ausfüllen: Darauf kam es in diesem Arbeitsschritt an.

Im Abschlussmodul für das Schuljahr 2017/18, das für den 29.07. terminiert ist, werden der Fortschritt der Projekte beleuchtet, sowie Eckprojekte für die Klassensprecher und Schülervertreter (m/w) des Folgeschuljahres formuliert. Wenn es dann im Oktober dieses Jahres für die Neu- oder Wiedergewählten in das Auftakttraining geht, dann wird es heißen: Gestaltet eure Schule über demokratische Beteiligungsprozesse mit!

Als Begleiter der Trainingsreihe „Fit als Klassensprecher“ und im Namen aller Jugendlichen bedanken wir uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern, insbesondere bei der Bürgerstiftung Ratzeburg, dass dieses Demokratietraining für die Klassensprecher und Klassensprecherinnen der Ratzeburger Schulen möglich ist!

Was Ihr Wollt

Preview am Freitag
19. Februar 2018/Fel

Von Hanno Brinkmann

Die Theater-AG hat ein neues Stück auf die Bühne gestellt!

In Shakespeares Komödie „Was Ihr Wollt“ gibt es zahllose Verwicklungen um ein Mädchen, das in ein unbekanntes Land verschlagen wird. Als Viola nach Illyrien kommt, wechselt sie erst einmal ihre Identität und gibt sich als Mann aus. Viola verliebt sich - verkleidet als Cesario - in Orsino, für den sie bei Olivia werben soll, die er liebt. Olivia aber kann mit Orsino nichts anfangen und verliebt sich ihrerseits in Cesario (die ja eigentlich Viola ist).

Dann gibt es noch den Spießer Malvolio. Er ist überzeugt, dass sich Olivia in ihn verliebt hat. Das allerdings liegt an einem Streich, den ihm Olivias Cousin Tobias und sein Freund Christoph spielen, der auch in Olivia verliebt ist. Und dann kommt auch noch Violas tot geglaubter Zwillingsbruder!

Wer liebt wen, wer ist wer: Ich tue etwas, und weiß selbst nicht was; meine Augen haben meinen Verstand überrascht! Keiner ist, was er zu sein vorgibt: Männer sind Frauen und Frauen sind Männer.

Was Ihr Wollt gibt es am 14. und 16. März jeweils um 19 Uhr in der Aula anzusehen.

Am Tag der Offenen Tür geben wir ein Preview von etwa 20 Minuten.



Foto: H. Brinkmann


JftO-Landesfinale Badminton WIII:

Bronze für die LG
10. Februar 2018/Fel

Von Larissa Schmidt

Glückliche, strahlende Gesichter: Die WIII-Badminton-Mannschaft der LG erkämpfte sich beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia" in Neumünster die Bronzemedaille. Nach zwei knappen Niederlagen (jeweils 3:4) gegen das Gymnasium Kaltenkirchen (1.) und das Gymnasium Trittau (2.) setzten sich (siehe Foto) v.l. Maximilian Kruse, Bela Magens, Mathilda Bruns, Alexandra Reimann (hinten), Matthies Dierks, Jakob Büschking, Greta Offenhäuser und Katharina Reimann (vorne) gegen die Holstenschule Neumünster und das Friedrich Schiller Gymnasium aus Preetz (jeweils 4:3) durch. Mit diesem zufriedenstellenden Ergebnis bei ihrer Premiere auf Landesebene wird im nächsten Jahr neu angegriffen!

Foto: L. Schmidt


Informationsabend zur Profiloberstufe

9. Januar 2018/Fel

Von Wiebke Bockhop

Die Lauenburgische Gelehrtenschule veranstaltet am Dienstag, dem 20. Februar 2018, um 19.00 Uhr in der Aula einen Informationsabend zur Profiloberstufe, zu dem alle interessierten Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Gymnasien bzw. 10. Klassen der Gemeinschaftsschulen sowie deren Eltern oder Sorgeberechtigten herzlich eingeladen sind. Angesprochen sind damit auch Schülerinnen und Schüler, die zurzeit eine andere Schule besuchen und zum kommenden Schuljahr in die Oberstufe der Lauenburgischen Gelehrtenschule wechseln möchten.
An diesem Abend werden Sie über Aufbau und Organisation der sogenannten Profiloberstufe im Allgemeinen und über die an der LG angebotenen Wege zum Abitur im Besonderen informiert. Selbstverständlich wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Vorweihnachtlicher Gottesdienst

27. November 2017/Fel

Alle Jahre wieder! ♫♪♫♪
An alle 5. und 6. Klassen

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien , am 20.12. 2017, lädt die Fachschaft Religion wieder alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen zu einem vorweihnachtlichen Gottesdienst in die Aula ein.
In den ersten beiden Stunden wollen wir uns auf das Weihnachtsfest einstimmen, Lieder singen, und Geschichten hören. Anschließend könnt ihr mit der Hilfe von Oberstufenschülern ein Geschenk für Verwandte oder Freunde basteln.

Wir freuen uns sehr auf euer zahlreiches Erscheinen, das übrigens unabhängig davon ist, ob ihr in einem Religions- oder Philosophiekurs seid.

Bis dann!

Eure Fachschaft Religion

Oberstufen-Volleyballturnier am letzten Schultag

19. November 2017/Fel

Von Anke Welbers

Am letzten Schultag (Mittwoch, 20.12.) sind alle Oberstufenklassen geladen, den Ferienbeginn mit dem traditionellen Oberstufen-Volleyballturnier zu feiern. Spielbeginn ist im Anschluss an die vierte Stunde, Anmeldungen bitte an die Q2d!


Ultimate Frisbee

5. November 2017/Fel


JtfO-Finale in Berlin:

Wieder eine Medaille für die Ruderer
21. September 2017/Fel

Von Anke Welbers

Auf die Ruderer der LG ist Verlass: Wieder schaffte es ein Team unserer Schule, beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin auf das Siegerpodest zu skullen. Die WII-Mädchen Franziska und Katharina Stamer, Ann-Elen Pinnecke und Judith Guhse holten mit Steuermann Henrik Hoops eine Bronzemedaille und durften in der mit 5000 Zuschauern besetzten Max-Schmeling-Halle bei der Abschlussveranstaltung auf das Treppchen.
Im Vorlauf gewann der eingeschworene Doppelvierer sein Rennen knapp und machte es im Finale mächtig spannend, denn ein Trio setzte sich im Sechserfeld klar ab und kämpfte Bug an Bug um den Sieg. Es reichte am Ende für Platz drei und erleichterte Gesichter, denn die fokussierte Internats-Crew hatte im Vorfeld durchaus mit einer Medaille geliebäugelt.
Abgerundet wurde das gute Abschneiden unserer Ruderer durch zwei starke Siege in den B-Finals: Hege Hoops steuerte die Gig-Jungen Valentin Döring, Alexander Hagen, André Simsch und Paul Offenhäuser mit einer halben Länge Vorsprung auf den siebten Gesamtrang, Emma Komorowski gelang mit der Gig-Mannschaft der Mädchen (Johanna Szemkus, Janne-Merit Börger, Majbrit Schanze, Johanna Kodal) mit hauchdünnem Vorsprung das gleiche Ergebnis. Die Nachwuchs-Skuller aus dem jüngeren Jahrgang der Jungen landeten auf Rang 13.
Die Judoka aus Ratzeburg mussten die Übermacht vor allem aus den ostdeutschen Sportschulen anerkennen. Sie ließen nur die Mannschaft aus Bremen hinter sich, landeten nach sechs Kämpfen auf dem 14. Platz.

Wieder ein LG-Boot auf dem Siegersteg in Berlin-Grünau (v.li.): Ann-Elen Pinnecke, Judith Guhse, Franziska Stamer, Katharina Stamer und Steuermann Henrik Hoops erkämpften eine Bronzemedaille im WII-Doppelvierer. Foto: A. Welbers


Fünf LG-Teams fahren nach Berlin

14. September 2017/Fel

Von Anke Welbers

Die LG ist wieder mit starker Mannschaft beim Schulsport-Bundesfinale in Berlin vertreten. Schafften es die Leichtathleten in diesem Jahr als Landesvizemeister nur hauchdünn nicht - so sprangen diesmal die Judoka in die Bresche. Die WIII-Jungen sicherten sich den Landestitel und damit nach einigen Jahren Pause nun auch wieder die Fahrkarte nach Berlin. Traditionell dabei sind natürlich unsere Ruderer, die wieder ganz stark mit vier verschiedenen Bootsklassen in die Finalrennen gehen. Fünf spannende Tage stehen den Teams von Sonntag bis Donnerstag bevor. Für die entsprechende Ausrüstung und mannschaftliche Geschlossenheit sorgte Sönke Brüdersdorf (Foto rechts hinten) von der hiesigen Provinzial. Auch schon gute Tradition ist es, dass er die erfolgreichen LG-Sportler mit neuen Jacken und anspornenden Worten auf die Reise schickt.

Foto: A. Welbers