26 Feb

Abiturientinnen holen Preisgeld an die LG

 

von Anke Welbers

Dass die Idee gleich so einschlägt, hätten sich Majbritt Schanze und Marit Peters auch nicht träumen lassen. Aber ihr eingereichter Kurzfilm haute die Jury der FH Lübeck gleich so von den Socken, dass sie aufgrund ihrer Kreativität keine weiteren Konkurrenzrunden durchlaufen mussten. Die beiden Abiturientinnen erhielten für sich, für ihre Profilklasse, für den Abi-Jahrgang und die gesamte LG einen1000-Euro-Scheck.

Es ging um ein Thema, das vielen gar nicht bewusst ist. Nämlich die Tatsache, dass es sehr viele erfolgreich forschende Frauen in den Naturwissenschaften gibt. Um dieses Wissen zu stärken, richtete die Technische Hochschule Lübeck einen „Science Slam“-Wettbewerb aus, bei dem vier ausgewählte Wissenschaftlerinnen in einem von Schülern erstellten Kurzvideo vorgestellt werden sollten. Angespornt von ihrer Bio-Profillehrerin Juliane Schaeffer nutzten die engagierten Abiturientinnen die Chance und begannen ihre Dreharbeiten – mit reichlich Witz und Charme in der historischen Zander-Bibliothek ihrer Schule. Die LG-Schülerinnen drehten ein Video über die Astronomin Karoline Herschel, wurden für ihre Kreativität gelobt und jetzt in der Schule bei einem Besuch der Verantwortlichen von der TH feierlich geehrt. Der Leiter des JuniorCampus, Prof. Tchorz und Mitarbeiterin Nena Zabinski überreichten den Scheck und fanden noch einmal lobende Worte. Zusätzlich können sich Majbritt und Marit auf einen Besuch in der Sternenwarte Lübeck freuen, da der Leiter der Sternenwarte ein Jurymitglied war und sich besonders beeindruckt von dem Film zeigte.

Die Technische Hochschule Lübeck und die Lauenburgische Gelehrtenschule wollen in Zukunft enger kooperieren. Den von den beiden LG-Schülerinnen erstellten Film kann man in der FH demnächst schon sehen – er soll die Ausstellung „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“ begleiten. Von dem Preisgeld hat übrigens der gesamte Abiturjahrgang etwas: Der Großteil des Geldes wird genutzt, um die demnächst in Druck gehende Abi-Zeitung zu finanzieren.




Große Freude herrschte an der LG, als der 1000-Euro Scheck die Seiten wechselte (v.li.): Nena Zabinski (TH), Marit Peters, Schulleiter Thomas Engelbrecht, Majbritt Schanze und Prof. Tchorz