Profil Unterricht Aktivitäten Schüler Leitung Lehrer Eltern Vereine Gebäude LG aktuell
Startseite Profil Begabtenförderung "Drehtürmodell" Latein/Französisch ab Klasse 6

Profil


Schulgeschichte Schulkonferenz Begabtenförderung Berufs- und Studienorientierung Schulpraktika

Kontakt/Impressum

"Drehtürmodell" Latein/Französisch ab Klasse 6

Foto: m-o-d/pixelio.de Foto: Cornerstone/pixelio.de


Von Ulf Felten

Im Schuljahr 2017/2018 erhalten an der LG vier besonders sprachbegabte Schülerinnen der 6. Klassen erstmals die Möglichkeit, Latein und Französisch gleichberechtigt nebeneinander zu lernen. Dieser Modellversuch will Synergieeffekte beim gleichzeitigen Lernen beider Sprachen nutzen und fordert von besonders qualifizierten Kandidatinnen ein hohes Maß an Lerngeschwindigkeit, Selbständigkeit und Organisationskompetenz.
Die Unterrichtszeit der 2. Fremdsprache (3 Stunden + 1 Intensivierungsstunde) wird zu gleichen Teilen auf die beiden Fremdsprachen verteilt, deren Unterricht auch in Abwesenheit der Schülerinnen regulär voranschreitet. Es gibt keine Extrastunde, der "versäumte" Stoff wird selbständig nachgearbeitet, wofür die Schülerinnen ein eigenes Informationssystem entwickelt haben. Beide Fremdsprachen haben den gleichen Stellenwert im Zeugnis. Die Schülerinnen schreiben in jedem Fach drei Klassenarbeiten pro Schuljahr.
Der Verlauf des Projekts wird in regelmäßigen Treffen der beteiligten Schülerinnen, Eltern und Fachlehrer bzw. Stufenleitungen evaluiert. Insgesamt waren die Rückmeldungen aller Beteiligten positiv.
Die Schule wählt weitere geeignete Kandidatinnen und Kandidaten nach den Zeugniskonferenzen des 1. Halbjahres der 5. Klassen aus. Es gibt keinen Anspruch auf Teilnahme.